3. Rennwochenende in der ADAC GT Masters 2009. Felix Beck mit Partner Patrick Gerling belegen Platz 11. im 1. Rennen und Platz 13. im verregneten Sonntagslauf.

am .

Wieder konnten die beiden Callaway-Corvette Z06-R Fahrer im badischen Hockenheim ihr Fahrzeug zweimal ins Ziel bringen. Im Samstagsrennen bei trockener Strecke belegten Sie nach dem 11. Trainingsplatz auch im Rennen  trotz einer Durchfahrtsstrafe den guten 11. Platz von 19 gestarteten Fahrzeugen. Am Samstag reichte es bei trockenem Start aber späterem regnerischem Wetter auf Platz 13. Leider hatte die Boxenmanschaft beim  Reifenwechsel nach der 3. Runde ein Problem mit der Radmutter. Erst mit grosser Verspätung konnte Felix das Rennen wieder mit dem Verlust von 5 Plätzen aufnehmen um nach 14 Runden die Corvette an den Teamkollegen zu übergeben. Patrick rutschte Eingangs Motodrom einmal ins Kies, konnte jedoch die Fahrt ohne Beschädigungen wieder aufnehmen und das Rennen beenden.

Die Corvette Piloten mussten erkennen, dass auf nassen Rennstrecken die ABS Fahrzeuge doch einen beträchtlichen Vorteil beim anbremsen für sich ausnützen können. Mit zusätzlicher Traktionskontrolle "bewaffnet" wirkt sich der Vorteil noch deutlicher aus. Bei trockenen Verhältnissen weist die Callaway-Corvette ein sehr neutrales Fahrverhalten auf.  Bei nassen Strecken und ohne die Möglichkeit eine Regen-Abstimmung vorzunehmen,  ist ein sehr starkes Untersteuern der Hauptgrund für schlechte Rundenzeiten und ein ungutes Fahrgefühl.

Der nächste Lauf ist am 3/4/5. Juli 2009 in der Lausitz am Eurospeedway.

adac_gtmasters1

adac_gtmasters2
adac_gtmasters3 adac_gtmasters4
adac_gtmasters5 adac_gtmasters6
adac_gtmasters7

adac_gtmasters8

adac_gtmasters9 adac_gtmasters10

Postversand/Adressänderung

Willst du den Postversand abbestellen und zukünftig News nur noch über die Webseite erhalten? Oder hast Du eine Adressänderung mitzuteilen?

Hier gehts zum Formular.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok